Zwei Jahre hat es gedauert, bis aus einer Idee ein stattliches Buch wurde. Am Anfang standen intensive Gespräche mit dem Auswärtigen Amt und vor allem mit Axel Schramm, der das Projekt sehr konstruktiv begleitet hat. Am Ende fanden wir mit Distanz einen spannenden Verlag in dem „Best of German Interior Design“ von Axel Schramm, Florian Langenscheidt, Christian Boros und mir herausgegeben wurde. Mit einer Buchpremiere, die in Erinnerung bleiben wird. Fast 400 Gäste konnten wir im „Alten Pumpwerk“, dem schönen Sitz von Distanz begrüßen. Darunter die renommiertesten Interior-Designer und Hersteller des Landes. Bei allem Hype um die Digitalisierung, es gibt einfach nur wenige Dinge, die schöner sind als der Moment, wenn man eine eigene Buchidee dann am Ende gedruckt und schwer in den Händen hält. Danke vor allem an Fabian Westkamp, der das Projekt mit mir gegen manchen Widerstand umgesetzt hat.